Sprungmarken

 

Angebotene Bachelor-Arbeiten

Räumliches Muster von Hangneigung auf globaler Skala

Hintergrund: Gebiet mit extremer Hangneigung sind, aus offensichtlichen Gründen, oftmals in der Biodiversitätsforschung völlig unterrepräsentiert, beherbergen aber aufgrund ihrer schlechten Zugänglichkeit vermutlich noch die letzten Relikte echter „Natur“ ohne größeren Einfluss des Menschen. Jedoch ist es noch unklar wie Hangneigung auf der Welt verteilt ist und ob es ein räumliches Muster gibt. Dieses Muster könnte aber skalenabhängig sein, also abhängig von der Auflösung der vorhandenen Daten.

 

Forschungsobjekt: Globale Landfläche eines digitalen Höhenmodels

 

Fragestellung: Wie verteilt sich Hangneigung auf der Erde? Ist das räumliche Muster von Hangneigung skalenabhängig?

 

Aufgabe: Deine Aufgaben ist:

  1. Erstellung einer globalen Hangneigungskarte
  2. Analyse der Verteilung von Hangneigung entlang von Breiten- und Längengraden (und eventuell auch pro Biom) und innerhalb von Höhenstufen
  3. Erstellung eines globalen Hangneigungsindex (z.B. prozentualer Anteil von Fläche >50° Hangneigung pro Rasterzelle)
  4. Analyse der Skalenabhängigkeit von Hangneigung durch Nutzung von DGMs mit unterschiedlicher Auflösung (z.B. 100m, 500m, 1 km, 10 km, 100km)

 

Voraussetzungen: Gute GIS Kenntnisse (v.a. das Arbeiten mit großen Datenmengen), R Kenntnisse zur Analyse der Daten

 

Kontakt: Severin Irl, Raum 002 GEO II, Tel.: 0921-552299, Email: severin.irl@uni-bayreuth.de

Carl Beierkuhnlein, Raum 129 GEO II, Tel. 0921-552270, Email: carl.beierkuhnlein@uni-bayreuth.de



Ansprechpartner: Severin D.H. Irl