Sprungmarken

 
Schweiger, A*; Fünfstück, H-J; Beierkuhnlein, C: Bayerische Steinadler als Nahrungsgeneralisten am nördlichen Alpenrand
Vortrag (eingeladen), DOG-Jahrestagung 2013, Regensburg: 02.10.2013 - 07.10.2013

Abstract:
Im Rahmen des Artenhilfsprogrammes Steinadler wurde die Nahrung von nistenden Steinadlern aus dem bayerischen Alpenraum über einen Zeitraum von 11 Jahren (1998-2008) erfasst und ausgewertet. Das Nahrungsspektrum der untersuchten Steinadler erwies sich im weltweiten Vergleich als untypisch generalistisch mit einer vermehrten Nutzung von eher untypischen Beutetieren wie großen Wiederkäuern und Mesoprädatoren. Neben der hohen Diversität zeigten die nistenden Steinadler zudem eine hohe zeitliche Variabilität in der Nutzung unterschiedlicher Beutetiere. Ursache für die generalistische und opportunistische Nahrungswahl der nistenden Steinadler scheint das ausreichende aber nicht optimale Nahrungsangebot im bayerischen Alpenraum zu sein. Dieses suboptimale Nahrungsangebot kann als eine Ursache für die geringen Reproduktionsraten des Steinadlers am nördlichen Alpenrand gesehen werden.

Letzte Änderung 08.11.2014