Sprungmarken

 
Vroni RetzerDr.

Vroni Retzer

Wissenschaftliche Assistentin

Bis 02/2008 beim Lehrstuhl für Biogeografie
e-Mail: vroni.retzer(at)uni-bayreuth.de


Dr. Vroni Retzer war Akademische Rätin auf Zeit am Lehrstuhl für Biogeografie. Sie hat selbst in Bayreuth Diplom-Geoökologie studiert (1993-1999). Anschließend koordinierte sie am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena europäische Forschungsverbünde zum Kohlenstoffhaushalt von Wäldern. Ihre Promotion an der Universität Marburg beschäftigte sich mit der Futterkonkurrenz von Pfeifhasen (Kleinsäuger) und Weidevieh in der Mongolei. Aktuell arbeitet sie zu folgenden Forschungsschwerpunkten:

  1. Biodiversitätstheorie und raum-zeitliche Muster der Biodiversität: Wie verteilen sich Pflanzenarten im Raum in Abhängigkeit von z.B. der Landnutzung und welche Bedeutung hat das für das Funktionieren von Ökosystemen?
  2. Einfluss der Landnutzung und der Landnutzungsgeschichte auf die Vegetationsdynamik ausgesuchter Pflanzenarten: Wie beeinflussen historische Nutzungsmuster die heutige Vegetationsverteilung? Welche Pflanzenarten sind besonders stark abhängig von früheren Nutzungsformen und welche Eigenschaften befähigen sie, in einem sub-optimalen Habitat zu überleben? Was bedeutet das für aktuelle und zukünftige Änderungen der Landnutzung?
  3. Beweidung, Niederschlagsvariabilität und Vegetationsdynamik in semi-ariden Gebieten (Mongolei und Senegal): Die Vegetationsdynamik semi-arider Gebiete wird stark über den Niederschlag gesteuert. Welchen Einfluss hat der Mensch über sein Weidevieh? Unter welchen Umständen kann es zu Degradation kommen?

Die Lehrveranstaltungen von Frau Retzer im Bachelorstudiengang finden im 5. und 6. Semester statt.



Forschung



>> Curriculum Vitae
>> Publikationen
>> Vorträge, Poster...
>> Betreute Abschlussarbeiten
>> Lehrveranstaltungen

Letzte Änderung 23.11.2010