Sprungmarken

 

Übung: Multivariate Analyse komplexer biologischer Datensätze (GM3) (M22b) (28443)

WS 2010/2011
Mo.: 16:00-18:00, S 24b (CIP-Pool GEO)

Manuel Steinbauer, Klara Dolos

Inhalt

Kennenlernen, Bewerten und Anwenden multivariater Methoden zur Auswertung ökologischer Daten. Das bedeutet konkret: Klassifizieren von Vegetationsdaten (entstammen Aufnahmen verschiedenen Einheiten? Wie ähnlich oder verschieden sind sich diese Einheiten?), Zusammenhang von Vegetations- und Umweltdaten (Welche Umweltdaten erklären die Verteilung der Arten im Raum? Hat der Höhengradient einen Einfluß auf die Artenzusammensetzung? Ist dieser stärker oder schwächer als menschlicher Einfluß? ...). Die verschiedenen Methoden werden theoretisch vorgestellt und erklärt und anhand von Beispielen aus der Literatur erläutert. Die Einführung in die relevante Software (R) sowie Übungen anhand von Beispieldatensätzen schließen die Übung ab.

 

Die Veranstaltung ist unter anderem wie folgt verankert:

M.Sc. Geoökologie (aktuelle Prüfungsordnung): Modul GM3 "Biogeografische Methoden" gemeinsam mit dem Seminar "Molekulare Biogeografie"

M.Sc. Biodiversity and Ecology: Modul F21 "Biogeographische Methoden" gemeinsam mit dem Seminar "Molekulare Biogeographie"

B.Sc. Geoökologie: Modul WV5 "Feldmethoden und Standortkunde"

M.Sc. Geoökologie (alte Prüfungsordnung 30.05.2008): Modul A12 "Biodiversitätsforschung" gemeinsam mit der Vorlesung "Development and Change of Biodiversity"



Zu dieser Veranstaltung stehen weitere Unterlagen zum Download bereit...

Passwort
 

<< Zurück zu Semester-Übersicht

Letzte Änderung 28.05.2011