Sprungmarken

 

Bachelorarbeit

The influence of geophysical swell characteristics on present-day vascular plant species richness within oceanic archipelagoes

Charlotte Christina Dietrich (10/2012-11/2012)

Betreuer: Manuel Steinbauer, Carl Beierkuhnlein

Theoretische Konzepte, welche die Auswirkungen geologischer Aspekte auf biogeographische Strukturen ozeanischer Inseln behandeln, sind zuletzt immer präsenter in der wissenschaftlichen Diskussion vertreten. Modelle aber, die diese Zusammenhänge generalisieren, stecken meist noch in den Anfangsstadien. Diese Arbeit ist eine der ersten, welche klar definierte Schmelzcharakteristika und biogeographische Aspekte, und damit die Gebiete der Geologie und Biogeographie interdisziplinär verbindet.
Hier wird ein systematischer Rahmen aus Inselfläche, -alter und –topographie entwickelt, um den heutigen Artenreichtum mit Hilfe von Schmelzcharakteristika (Breite, Tiefe, Auftriebskraft) zu erklären. Die Analyse zeigte, dass die Breite der Schmelze den größten Einfluss auf den heutigen Gefäßpflanzen-Artenreichtum hat.
Analysen liegen für die Azoren, die Kanaren, Cap Verde, Comoros, Crozet, Galapagos, Hawaii, Juan Fernandez, Madeira, Marquesas, die Maskarenen, Samoa und die Gesellschaftsinseln vor.

Letzte Änderung 19.06.2013