Sprungmarken

 

Bachelor Thesis

Einflüsse des Klimawandels und der Globalisierung auf die potentielle Verbreitung von Aedes albopictus

Regina Anzenhofer (07/2011-10/2011)

Support: Carl Beierkuhnlein, Stephanie Thomas, Dominik Fischer

Aufgrund der globalen Erderwärmung, der Globalisierung und dem damit verbundenen zunehmenden Handel und wachsenden Verkehrsnetzen ist es wichtig genauere Vorhersagen über das zukünftige Verbreitungsrisiko der Asiatischen Tigermücke (Aedes albopictus, Skuse 1894) und somit auch von ihr übertragenen Krankheiten machen zu können. Um den Einfluss verschiedener potentiell verantwortlicher Faktoren wie Zeit, Klima oder Handel beurteilen zu können, wird als erstes anhand von Nachweisen von Ae. albopictus überprüft, ob eine mögliche Einschleppung durch importierte Waren ein vermehrtes Vorkommen der Mücke in Hafenregionen nach sich zieht. Durch Einteilung der Funde in Zeitabschnitte und Miteinbeziehung der Umschlagszahlen und der Klimadaten der Häfen soll letztlich die Ermittlung des entscheidenden Einflusses mit Hilfe linearer Modelle und Varianzpartitionierung erfolgen. Die Analysen ergaben für Containerimporte zu keinem Zeitpunkt einen signifikanten Einfluss. Die Zeit als erklärender Faktor wird nur dann relevant, wenn die Funde zu presence-/absence-Daten transformiert werden, während das Hafenklima immer eine Rolle spielt.

last modified 2012-01-23